Kontakt:
anfrage@moses-mendelssohn-institut.de
Große Nachfrage nach Lehrveranstaltung „Einführung in die Immobiliengeographie“
Im kommenden Sommersemester wird Dr. Stefan Brauckmann wieder eine Lehrveranstaltung an der Universität Hamburg anbieten. Diesmal wird der Fokus auf die möglichen „Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unterschiedliche Immobilienmarktsegmente“ gelegt.

Dabei wird die Gertigstraße in Hamburg-Winterhude als Praxisbeispiel genutzt, um den Studierenden Grundlagen in verschiedenen Erhebungsmethoden und damit einen Einblick in die Praxis des Moses Mendelssohn Institutes zu vermitteln. Die Gertigstraße eignet sich sehr gut als Beispiel, da hier eine vielfältige urbane Nutzungsmischung aus Wohnen, Handel, Gastronomie, Dienstleistungen, Produktion, Lagerei usw. sowie unterschiedliche Immobilientypen prägend sind.

Das große Interesse der Studierenden der Geographie, Stadtplanung und anderen Disziplinen an dieser Thematik zeigte sich auch darin, dass der Kurs um 70% überbucht war. Dr. Brauckmann: „Ich freue mich auf den Austausch mit den Studierenden ab Mitte April. Die Gestaltung einer rein digitalen und dennoch didaktisch anspruchsvollen Lehrveranstaltung dürfte nach der ersten Experimentierphase im letzten Sommersemester kein großes Problem mehr sein.“

Dr. Brauckmann bietet seit über zwölf Jahren regelmäßig Lehrveranstaltungen an der Universität Hamburg an. Die Universität Hamburg ist mit rund 45.000 Studierenden eine der zehn größten Hochschulen in Deutschland und gilt seit 2019 als „Exellenzuniversität“ im Förderprogramm des Bundes.