Übersicht der attraktivsten Quartiere in Berlin
© MMI 2016

Kontakt:
anfrage@moses-mendelssohn-institut.de
Stadtteilscoring Junges Wohnen 2016

Bearbeitungszeitraum: 01.07.2016 bis 25.08.2016

Schwerpunkte:
Große internationale und wirtschaftsstarke Städte üben eine verstärkte Anziehungskraft auf junge Menschen aus. In Berlin sind in den letzten Jahren beispielsweise pro anno rund 30.000 Personen im Alter zwischen 18 und 29 Jahren mehr in die Stadt gezogen, als wieder fortzogen. Auch in Hamburg, München oder Köln liegt die Nettozuwanderung bei mindestens 10.000 jungen Menschen pro Jahr. Dadurch entsteht ein wachsender Wohnbedarf für die Zielgruppe.

Was sind die präferierten Wohnstandorte der Neuhinzuziehenden sowie derjenigen die bei ihren Eltern ausziehen? In welchen Lagen haben sich Schwerpunkte des jungen Wohnens entwickelt?

In Zusammenarbeit mit dem führenden Immobilienportal WG-Gesucht.de hat das Moses Mendelssohn Institut verschiedene Kriterien untersucht und auf die räumliche Ebene heruntergerechnet. Hierfür wurde das Stadtgebiet in gleichmäßige Quadrate von 500 x 500m gerastert. Als Variablen galten unter anderem die Verbreitung und die Anteile junger Menschen in der Stadt, Angebot und Nachfrage von Zimmern in Wohngemeinschaften oder die Gastronomiedichte.

Sehr attraktive Lagen befinden sich vor allem in den Stadtzentren. Zunehmend entwickeln sich jedoch auch Standorte die weniger zentrumsnah und dennoch urban geprägt sind. Diese Entwicklung ist vor dem Hintergrund zu erwartender Mietpreissteigerungen und mangelnder Angebote in den sehr gefragten Lagen weiter zu beobachten.


Verantwortlich: