Freifinanzierte Studierendenapartments und Hochschulstandorte Berlin
© MMI 2016

Kontakt:
anfrage@moses-mendelssohn-institut.de
Marktanalyse freifinanzierte Studierendenapartments 2016

Bearbeitungszeitraum: 28.10.2016 bis 25.11.2016

Verschiedene Faktoren, wie die steigende Zahl von Personen mit Hochschulzugangsberechtigung, eine höhere Studierbereitschaft sowie die Zunahme von Studiengängen, führen in Deutschland zu einer langfristigen positiven Entwicklung der Studierendenzahl.

Aufgrund angespannter Wohnungsmärkte fällt es Studierenden insbesondere in den wachsenden Universitäts- und Großstädten zunehmend schwer sich adäquat mit Wohnraum zu versorgen.

So ist in den letzten Jahren in zahlreichen Städten ein Mangel an ausreichendem Wohnraum deutlich geworden, der speziell auf die Bedürfnisse junger Menschen in der Ausbildungsphase ausgerichtet ist. Als Marktreaktion wurden verstärkt freifinanzierte Studierendenapartments errichtet und in Betrieb genommen. Diese können als Alternative zu Kleinwohnungen oder Wohngemeinschaften sowie als Ergänzung zum begrenzten Angebot an subventionierten Studierendenwohnheimen gesehen werden.

Im Auftrag der GBI AG - Gesellschaft für Beteiligungen und Immobilienentwicklungen führt das Moses Mendelssohn Institut (MMI) eine Analyse des Marktes für freifinanzierte Studierendenapartments in ausgewählten Vergleichsstädten durch. Die Untersuchung umfasst eine tabellarische, graphische sowie GIS-gestützte räumliche Auswertung relevanter Marktdaten.


Verantwortlich: